Springe direkt zu:

Studienverlauf

Das Studienprogramm ist gemäß Studienverlaufsplan in Module unterteilt: Die Basis bildet die Vermittlung von Grundlagen der Kommunikations- und Medienwirtschaft, der Unternehmensführung, des Rechts und verschiedener Managementtechniken. Es folgen die Themen Business English, Kommunikations- und Multimediamanagement, E-Business und Design-Management. Im dritten und fünften Semester werden Spezialisierungsmodule angeboten: Messemanagement, PR und Social Media Relations, Web- und App-Konzeption, Marketing Analytics, Start-up: Gründung und Businessplan, Online-Marketing und Digitales Storytelling (Stand: WS 2021/22). Drei dieser Spezialisierungsmodule müssen belegt werden.

Im abschließenden sechsten Semester setzen die Studierenden eine Projektarbeit um. Das Studium wird mit einer akademischen Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) und einem Kolloquium beendet.

Hinweis

Hier erhalten Sie Auskunft über den modularischen Aufbau des Studiengangs und den typischen Studienverlauf. Klicken Sie auf den Titel der Module innerhalb jeweiliger Modularten, um sich mehr Informationen anzeigen zu lassen.

1. Semester

Unternehmensführung

Support Module
9 CP 6 SWS
6 CP 6 SWS

Recht

Support Module
4 CP 4 SWS

2. Semester

Marketing

Core Modul
10 CP 6 SWS

Recht

Support Module
6 CP 4 SWS

Projektmanagement und Präsentationstechnik

Organization and Communication Skills Module
5 CP 4 SWS

Business English Communication Skills

Organization and Communication Skills Module
2 CP 2 SWS

3. Semester

5 CP 4 SWS

Business English Communication Skills

Organization and Communication Skills Module
8 CP 4 SWS

1. Spezialisierungsmodul

Specialisation Module
10 CP 6 SWS

4. Semester

10 CP 6 SWS

E-Business

Core Modul
5 CP 4 SWS
10 CP 8 SWS

Web- und Multimediatools

Organization and Communication Skills Module
5 CP 4 SWS

5. Semester

Designmanagement

Support Module
11 CP 8 SWS

2. Spezialisierungsmodul

Specialisation Module
10 CP 6 SWS

3. Spezialisierungsmodul

Specialisation Module
10 CP 6 SWS

6. Semester

Projektarbeit

Transferable Skills Module
14 CP 4 SWS

Bachelor-Thesis

Transferable Skills Module
12 CP

Kolloquium

Transferable Skills Module
3 CP

Das Studienprogramm ist gemäß Studienverlaufsplan in Module unterteilt: Die Basis bildet die Vermittlung von Grundlagen der Kommunikations- und Medienwirtschaft, der Unternehmensführung, des Rechts und verschiedener Managementtechniken. Es folgen die Themen Business English, Kommunikations- und Multimediamanagement, E-Business und Design-Management. Im dritten und fünften Semester werden Spezialisierungsmodule angeboten: Messemanagement, PR und Pressearbeit, Website- und App-Konzeption, Social Media Management, E-Entrepreneurship, Online-Marketing und TV Content Development (Stand: WS 2019/20). Drei dieser Spezialisierungsmodule müssen belegt werden.

Im abschließenden sechsten Semester setzen die Studierenden eine Projektarbeit um. Das Studium wird mit einer akademischen Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) und einem Kolloquium beendet.

Hinweis

Hier erhalten Sie Auskunft über den modularischen Aufbau des Studiengangs und den typischen Studienverlauf. Klicken Sie auf den Titel der Module innerhalb jeweiliger Modularten, um sich mehr Informationen anzeigen zu lassen.

1. Semester

Medienökonomie

Core Modul
5 CP 4 SWS
10 CP 6 SWS

Recht

Support Module
4 CP 4 SWS

Managementtechniken A

Organization and Communication Skills Module
5 CP 4 SWS

2. Semester

Marketing

Core Modul
10 CP 6 SWS

Recht

Support Module
6 CP 4 SWS

Managementtechniken B

Organization and Communication Skills Module
5 CP 4 SWS

Business English

Organization and Communication Skills Module
2 CP 2 SWS

3. Semester

10 CP 8 SWS

Business English

Organization and Communication Skills Module
8 CP 4 SWS

1. Spezialisierungsmodul

Specialisation Module
10 CP 6 SWS

4. Semester

10 CP 6 SWS

E-Business

Core Modul
10 CP 8 SWS
10 CP 8 SWS

5. Semester

Designmanagement

Support Module
11 CP 8 SWS

2. Spezialisierungsmodul

Specialisation Module
10 CP 6 SWS

3. Spezialisierungsmodul

Specialisation Module
10 CP 6 SWS

6. Semester

Projektarbeit

Transferable Skills Module
14 CP 4 SWS

Bachelor-Thesis

Transferable Skills Module
12 CP

Kolloquium

Transferable Skills Module
3 CP

Spezialisierungsmodule

Vertiefen Sie Ihre Interessen oder erwerben Sie Fachwissen auf neuem Terrain

Die Spezialisierungsmodule, unter denen Sie im dritten und fünften Semester wählen können zeichnen sich durch einen sehr hohen Praxisbezug aus. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, über Praxisprojekte und Seminararbeiten Einblicke in die berufliche Praxis bzw. potenzielle Tätigkeitsfelder zu erhalten.

Das Modul „Messemanagement“ wird in Kooperation mit Messeunternehmen angeboten. Die Studierenden erhalten Einblicke in das Kommunikationsinstrument Messe aus Veranstalter- und Ausstellersicht. Zu den Inhalten gehören u. a. die Akteur_innen und ihre Herausforderungen in der Messewirtschaft, der strategische und operative Marketingplanungsprozess für eine Messe, die Anwendung der Marketinginstrumente für das Produkt Messe, der Einfluss und Einsatz neuer Medien auf die Messewirtschaft sowie die Möglichkeiten der Effizienz-Messung von Messen.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Prof. Dr. Regine Kalka
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Mündliche Prüfung (20 Minuten)

Die Studierenden lernen mit ausgewählten Zielgruppen (wie z.B. Journalisten, Influencern, Mitarbeitern, Kunden) unter Einsatz PR-spezifischer Instrumente adäquat zu kommunizieren und den Einsatz von Social-Media-Kanälen im Rahmen der PR sowie auch Kooperationen mit Influencern zu planen. Zudem erlernen sie eine Pressemitteilung und ein PR-Konzept zu schreiben. Auch werden sie mit den wichtigsten Grundlagen der Krisen-PR vertraut gemacht.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Prof. Dr. Claudia Gerhards
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Projektdokumentation; Umfang: 20–25 Seiten

Das Modul „Web- und App-Konzeption“ versetzt Studierende in die Lage, in der Rolle als Auftraggeber_innen von Dienstleistungen im Themenkomplex ‚Websites‘ und ‚Apps‘ die jeweiligen aufgabenspezifischen Möglichkeiten und Grenzen zu verstehen. Das befähigt sie, eine effiziente lösungsorientierte Zusammenarbeit im Hinblick auf Technik, Gestaltung und Kosten-Nutzen-Verhältnis zu organisieren. Im Bereich der Web-Dienstleistungen lernen die Studierenden Angebote zu evaluieren, sowie Vorleistungen zu beurteilen und konstruktiv zu kritisieren. Ebenfalls Inhalt des Moduls sind die Evaluation und Beurteilung von Kriterien für gute Websites, die Abgrenzung der verschiedenen im Workflow vorliegenden Teilbereiche (HTML, CSS, JavaScript, Grafik etc.) sowie darauf aufbauend die am Konzeptions-Workflow beteiligten Rollen/Gewerke.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Gregor N. Meyer
Florian Bögner
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Projektdokumentation; Umfang: 20–25 Seiten

Im Modul "Digitales Storytelling" liegt der Fokus auf Content-getriebenen Kommunikationsmaßnahmen und der Frage, wie Inhalte bestmöglich erzählt, kanalspezifisch gestaltet und kanalübergreifend miteinander verbunden werden können. Die Studierenden erlernen, längeren Branded Content (z.B. mehrteilige YouTube-Serie für ein Unternehmen, inkl. vorgelagerter TikTok-Serie ) unter Berücksichtigung erzähltheoretischer und dramaturgischer Überlegungen zu entwickeln und ein entsprechendes (Kampagnen-)Konzept zu entwefen.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Prof. Dr. Claudia Gerhards
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Projektdokumentation; Umfang: 20–25 Seiten

Im Modul „Start-up“ lernen Studierende, eine Geschäftsidee zu entwickeln und einen Businessplan für ein Unternehmen zu erstellen. Die Teilnahme am Modul befähigt dazu, ein differenziertes Finanzierungskonzept für ein Startup zu entwickeln, ein Unternehmen – mit Hilfestellungen – zu gründen, ein Start-up auf der Basis des Businessplans zu steuern, eine Finanzbuchhaltung für ein Start-up aufzubauen, die gängigsten Führungsprobleme in jungen Unternehmen zu erkennen und Ansätze zur Bewältigung dieser Probleme zu entwickeln.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozentin
Dr. Maja Rohlfing
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Hausarbeit; Umfang: 15–20 Seiten

Im Modul "Marketing Analytics" werden die Studierenden dazu befähigt, relevante Tools der Datenauswertung zu nutzen, um entsprechende Daten auszuwerten, zu visualisieren und zu interpretieren. Mit Hilfe dieser Erkenntnisse sind die Studierenden in der Lage, Erkenntnisse zur Entwicklung von Marketingkampagnen zu gewinnen und im Rahmen des Marketing-Controllings entsprechend zu überwachen.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
tba
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Hausarbeit; Umfang: 15–20 Seiten

Im Modul „Online Marketing“ werden Studierende dazu befähigt, die unterschiedlichen Instrumente des Online Marketings sowie Software Tools der Online-Nutzer- und Konsumentenforschung zu verstehen, anzuwenden und kritisch zu reflektieren. Des Weiteren lernen die Studierenden, Online-Marketing-Kampagnen zu planen und anhand spezifischer Erfolgsfaktoren zu bewerten.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Manuel Faßmann
Danny Trapp
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Projektdokumentation; Umfang: 20‒25 Seiten

Das Modul „Messemanagement“ wird in Kooperation mit Messeunternehmen angeboten. Die Studierenden erhalten Einblicke in das Kommunikationsinstrument Messe aus Veranstalter- und Ausstellersicht. Zu den Inhalten gehören u. a. die Akteur_innen und ihre Herausforderungen in der Messewirtschaft, der strategische und operative Marketingplanungsprozess für eine Messe, die Anwendung der Marketinginstrumente für das Produkt Messe, der Einfluss und Einsatz neuer Medien auf die Messewirtschaft sowie die Möglichkeiten der Effizienz-Messung von Messen.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Prof. Dr. Regine Kalka
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Mündliche Prüfung (20 Minuten)

Im Modul „PR und Pressearbeit“ erwerben die Studierenden ein Grundverständnis über die Bedeutung der PR im Rahmen des Kommunikationsmix und der Unternehmenskommunikation. Es werden Fähigkeiten vermittelt, mit spezifischen Zielgruppen adäquat zu kommunizieren. Auch der Einsatz von Social Media und die Bedeutung des Issue Managements im Rahmen der PR sind Inhalt des Moduls. Durch das Schreiben von Pressemitteilungen, die Erstellung presserelevanter Unterlagen sowie die Durchführung einer Medienresonanzanalyse zur Erfolgskontrolle wird das notwendige Handwerkszeug für eine PR vermittelt. Hierzu zählt auch die Konzeptionierung und Produktion eines Imagefilmes. Darüber hinaus erlernen die Studierenden die Grundlagen der Krisenkommunikation zu verstehen und anwenden zu können.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Prof. Dr. Claudia Gerhards
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Projektdokumentation; Umfang: 20–25 Seiten

Das Modul „Website- und App-Konzeption“ versetzt Studierende in die Lage, in der Rolle als Auftraggeber_innen von Dienstleistungen im Themenkomplex ‚Websites‘ und ‚Apps‘ die jeweiligen aufgabenspezifischen Möglichkeiten und Grenzen zu verstehen. Das befähigt sie, eine effiziente lösungsorientierte Zusammenarbeit im Hinblick auf Technik, Gestaltung und Kosten-Nutzen-Verhältnis zu organisieren. Im Bereich der Web-Dienstleistungen lernen die Studierenden Angebote zu evaluieren, sowie Vorleistungen zu beurteilen und konstruktiv zu kritisieren. Ebenfalls Inhalt des Moduls sind die Evaluation und Beurteilung von Kriterien für gute Websites, die Abgrenzung der verschiedenen im Workflow vorliegenden Teilbereiche (HTML, CSS, JavaScript, Grafik etc.) sowie darauf aufbauend die am Konzeptions-Workflow beteiligten Rollen/Gewerke.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Gregor N. Meyer
Florian Bögner
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Projektdokumentation; Umfang: 20–25 Seiten

Im Modul „TV Content Development“ werden Studierende dazu befähigt, den strategischen und operativen Planungsprozess des TV-Development zu verstehen und anzuwenden. Das Modul behandelt die medialen, inhaltlichen, konzeptionellen und produktionstechnischen Besonderheiten beim Web TV- und Transmedia-Development. Studierende lernen Formate für TV, Online und Transmedia eigenständig zu konzipieren, zu kalkulieren und zu pitchen sowie Verwertungsszenarien und Erlösmodelle zu dem entwickelten (Bewegtbild-) Content zu konzipieren.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Prof. Dr. Claudia Gerhards
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Projektdokumentation; Umfang: 20–25 Seiten

Im Modul „E-Entrepreneurship“ lernen Studierende, einen Businessplan für ein Unternehmen der Medienbranche zu erstellen. Die Teilnahme am Modul befähigt dazu, ein differenziertes Finanzierungskonzept für ein Startup zu entwickeln, ein Unternehmen – mit Hilfestellungen – zu gründen, ein Startup auf der Basis des Businessplans zu steuern, eine Finanzbuchhaltung für ein Startup aufzubauen, die gängigsten Führungsprobleme in jungen Unternehmen zu erkennen und Ansätze zur Bewältigung dieser Probleme zu entwickeln.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Dr. Maja Rohlfing
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Hausarbeit; Umfang: 15–20 Seiten

Das Modul „Social Media Management“ befasst sich mit der Entwicklung von Social Media-Strategien vom Briefing bis zur operativen Umsetzung, der Analyse von Social Media-Maßnahmen mithilfe von Software-Tools und der Bewertung von Social Media-Maßnahmen anhand spezifischer Kennzahlen. Die Studierenden lernen darüber hinaus, rechtliche Rahmenbedingungen von Social Media zu verstehen und Auswahlkriterien für Agenturen und technologische Dienstleister zu entwickeln.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
N. N.
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Hausarbeit; Umfang: 15–20 Seiten

Im Modul „Online Marketing“ werden Studierende dazu befähigt, die unterschiedlichen Instrumente des Online Marketings sowie Software Tools der Online-Nutzer- und Konsumentenforschung zu verstehen, anzuwenden und kritisch zu reflektieren. Des Weiteren lernen die Studierenden, Online-Marketing-Kampagnen zu planen und anhand spezifischer Erfolgsfaktoren zu bewerten.

Art des Moduls
Wahlpflichtmodul
Dozent*innen
Manuel Faßmann
Danny Trapp
Semesterwochenstunden
6
Credit Points
10
Prüfungsform
Projektdokumentation; Umfang: 20‒25 Seiten

Professor*innen / Dozent*innen

Abschlussarbeit

Für das sechste Semester ist das Verfassen einer schriftlichen Bachelor-Thesis vorgesehen. Das Kolloquium rundet das Bachelorstudium „Kommunikations- und Multimediamanagement“ in Form einer mündlichen Prüfung ab.

Bachelor-Thesis

  • Richtumfang: 50 Seiten (ohne Gliederung, Verzeichnisse, Anhang)
  • Bearbeitungszeit: 12 Wochen
  • Sprache: deutsch
  • Schreibberatung: Die individuelle Lern- und Schreibberatung an der HSD bereitet Sie auf das Verfassen von Hausarbeiten und Bachelor-Thesis vor.
  • Anwendung der Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Anwendung des Projekt- und Zeitmanagements
  • Einarbeitung in ein Themengebiet und Bearbeitung einer wissenschaftlichen Aufgabenstellung aus dem Fachgebiet

Die Thesis wird im Rahmen der Bachelorprüfung angefertigt. Die Rechtsgrundlagen finden Sie in der (Rahmen-) Prüfungsordnung Ihres Studiengangs.

Die Thesis wird im Rahmen der Bachelorprüfung angefertigt. Die Rechtsgrundlagen finden Sie in der (Rahmen-) Prüfungsordnung Ihres Studiengangs. Bitte beachten Sie auch die Beschreibung des Studienmoduls „Bachelor-Thesis“ im Modulhandbuch (Prüfungsordnung 2021 / Prüfungsordnung 2014) sowie die Richtlinien zur Anfertigung der Thesis des Prüfungsausschusses des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Düsseldorf.

Die Zulassung zur Thesis erfolgt durch den Prüfungsausschuss auf Antrag (Anmeldeformular Thesis) der Studierenden und sofern die Zulassungsvoraussetzungen vorliegen. Die Anträge sind an das Studienbüro zu richten.

Thema der Thesis: Es besteht die Möglichkeit auf dem Antragsformular, Vorschläge für den Themenbereich der Thesis zu machen.

Hinweis

Die Mitteilungen über die Zulassungen zur Thesis und das Thema der Thesis werden postalisch zugestellt.

Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt zu möglichen Betreuer_innen Ihrer Thesis-Arbeit auf. Nutzen Sie dazu die Sprechstunden der Professor_innen oder sprechen Sie sie am Rande der Vorlesungen an.

Kolloquium

Diskussion und Reflexion der Inhalte der Thesis; siehe Modulhandbuch (Prüfungsordnung 2021 / Prüfungsordnung 2014).

Die Anmeldung zum Kolloquium erfolgt erst bei Abgabe der Thesis über das Anmeldeformular Kolloquium, NICHT über das OSSC-Portal. Bitte informieren Sie sich über Ihren individuellen Kolloquium-Termin vor Beginn der jeweiligen Prüfungszeit. Die Termine werden auf der Website unter Prüfungsinformationen bekannt gegeben.

  • 30-minütige mündliche Prüfung bzw. offenes Prüfungsgespräch
  • Das Kolloquium findet in der Regel ca. sechs (SS) bis zwölf (WS) Wochen nach Abgabe der Bachelor-Thesis statt.

Termine für Thesis und Kolloquium

Die aktuellen Termine finden Sie unter den Prüfungsinformationen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften.

Dokumente